Deutsch | English

REF10 SE120

Der ultimative audiophile 10‑MHz‑Referenztaktgenerator

"Um ehrlich zu sein - ich hatte keine so großen Auswirkungen erwartet, wie ich sie dann gehört habe." – Rajiv Arora, Audiophile Style

Der REF10 SE120 ist eine hinsichtlich der Signal‑Performance noch einmal gesteigerte Version des erfolgreichen audiophilen Referenztaktgenerators REF10. Dessen außergewöhnliche Qualität wurde seit seiner Einführung im Jahr 2017 vielfach bestätigt – in zahlreichen Testberichten der Fachmagazine und durch begeisterte Anwender‑Rückmeldungen. Selbst und gerade bei anspruchsvollen High End‑Anlagen und Studio‑Installationen erhöht ein Taktgenerator von MUTEC die Qualität der digitalen Musikwiedergabe signifikant. Denn er liefert für die Signal‑Verarbeitung im digitalen Audio‑Prozess die perfekte Grundlage: den extrem phasenrauscharmen Referenztakt.

Die "Tuning"‑Variante REF10 SE120 übertrifft das Basismodell REF10 in diesem zentralen Aspekt messtechnisch eindeutig. Denn als Besonderheit verfügt der REF10 SE120 über einen sehr viel aufwändiger gefertigten und selektierten ofen‑kontrollierten Quartzoszillator (OCXO). Dieser wird nach strengsten Maßstäben in vielstündigen Testverfahren unter Zuhilfenahme außergewöhnlich präziser und kostenintensiver Messtechnik ausgewählt. Er bietet standardmäßig ein Phasenrauschen von ‑120 dBc bei 1‑Hz‑Abstand von der Trägerfrequenz (10 MHz). Der Einsatz eines solchen überragenden Oszillators ist verantwortlich dafür, dass der MUTEC REF10 SE120 unserem Wissen nach derzeit branchenweit führend niedrigste Phasenrausch‑ beziehungsweise Jitter‑Werte liefert. Diese exzellente technische Performance hat direkt wahrnehmbare Auswirkungen auf das klangliche Ergebnis. Präzision, Transparenz, Räumlichkeit und Dynamik der musikalischen Präsentation erreichen ein bisher nicht gekanntes Niveau und werden Sie begeistern!

Wie der bewährte REF10 ist auch der optimierte REF10 SE120 hochgradig flexibel hinsichtlich seiner Anschlussmöglichkeiten. Deswegen lässt er sich in unterschiedlichsten Konfigurationen erfolgreich einbinden - bei einfachster Bedienung. Wenn Sie das Klangpotential von Ihrem kompatiblen DA‑Wandler, Musik‑Server oder Audio‑Re‑Clocker der Spitzenklasse in jeder Hinsicht ausreizen möchten, benötigen Sie den REF10 SE120 von MUTEC!

Features:

  • 10‑MHz‑Referenztaktgenerator mit ultimativ niedrigem Phasenrauschen von ‑120 dBc bei 1 Hz
  • Optimiert kompatible D/A‑Wandler, Audio‑Re‑Clocker, Musik‑Server und Taktgeneratoren
  • Aufwändigst selektierter OCXO mit überragender Rauscharmut aus deutscher Fertigung als Taktbasis
  • Rechteck‑Ausgangssignal mit extrem steiler Flanke für eine ausgesprochen präzise Synchronisation des Empfängers
  • Parallel nutzbare 50‑Ω‑ und 75‑Ω‑Ausgänge für maximale Kompatibilität zu Audiogeräten verschiedener Hersteller
  • Acht galvanisch isolierte, einzeln abschaltbare Ausgänge
  • Bis in den Sub‑Hz‑Bereich optimierte, ultra‑rauscharme Spannungsversorgung jedes Schaltungsteils
  • Integriertes hochwertiges Linear‑Netzteil für internationale Verwendung
  • Hocheffiziente Netzeingangsfilterung
  • Unkomplizierte nutzerfreundliche Bedienoberfläche in edler Optik
  • Rack‑Montage möglich durch optionales Montage‑Set für Studio‑Einsatz (2HE)


Beschreibung

Die Entwicklung zum REF10 SE120

Der große Erfolg des MUTEC REF10 hat bewiesen, welchen hochgradig positiven, eindeutig hörbaren Einfluss ein solcher akribisch entwickelter Referenztaktgenerator auf die akustische Performance einer digitalen Audio‑Kette ausübt. Trotz der weltweiten Anerkennung des Geräts bei Anwendern aller Art treibt MUTEC immer die gleiche Fragestellung an: Geht es noch besser?

Die positive Antwort finden Sie in Form des REF10 SE120. Denn schon bei der Entwicklung des REF10 haben wir festgestellt, wie ausnehmend wichtig die Wahl des zentralen Oszillators ist. Seine Qualität bestimmt das technische und in der Konsequenz auch akustische Endergebnis eines Referenztaktgenerators in erheblichem Maße. Deshalb hat der von MUTEC beauftragte renommierte deutsche Entwickler des REF10 in Zusammenarbeit mit dem ebenfalls in Deutschland beheimateten Hersteller von Präzisionsoszillatoren die Oszillatorfertigung soweit optimiert, dass der für den REF10 SE120 benötigte Oszillator prozesssicher in höchster Güte hergestellt werden kann.

Unter Einsatz hochspezialisierter und kostenintensiver Messtechnik werden so Einzelexemplare aus größeren Produktionsmengen messtechnisch selektiert, von denen durch additive Messungen die für den REF10 SE120 endgültig nutzbaren Oszillatoren ausgesondert werden. Sie bieten dann zuverlässig bis dato unerreichte Phasenrauschwerte von <‑120 dBc gemessen bei 1 Hz Abstand von der Trägerfrequenz von 10 MHz. Da diese technische Performance auch das Phasenrauschen bei den ebenfalls Audio‑relevanten Messabständen von 10 Hz und 100 Hz positiv beeinflusst, ergeben sich einzigartig niedrige Jitter‑Messwerte von durchschnittlich <15 fs im entscheidenden Messbereich zwischen 1‑100 Hz!


Exklusiv + Limitiert

Naturgemäß beschreitet nur eine geringe Anzahl von Oszillatoren unseren fordernden Testparcours zur Selektion erfolgreich. Deshalb wird der REF10 SE120 stets nur in kleinen Chargen verfügbar sein. Wer zu den glücklichen Hörern zählt, die einen exklusiven REF10 SE120 in ihrer hochwertigen Audio‑Kette erleben können, wird eine faszinierende Erfahrung machen. Tatsächlich gewinnt die Wiedergabe durch diese spezielle Edition des REF10 noch einmal signifikant, insbesondere in den Bereichen Präzision, Transparenz, Räumlichkeit und Dynamik. So stellt der REF10 SE120 derzeit nicht nur die absolute Spitze in der Empyreal Class von MUTEC dar, sondern reklamiert branchenweit für sich die Führungsposition im Bereich der audiophilen Referenztaktgeneratoren.


Faktor Stabilität vs Mythos Atomuhr

Gemeinhin gilt die Atomuhr als Musterbeispiel für außerordentliche Frequenz‑Präzision.

Unsere Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass deren hohe Taktstabilität in einem für digitale Audioanwendungen falschen Zeitbereich liegt. Deren Langzeitstabilität bezieht sich auf den Betrag, um welchen die absolute Taktfrequenz über einen längeren Zeitraum driftet. Obgleich diese Langzeitstabilität beispielsweise für Telekommunikations‑ oder Studioanwendungen notwendig ist, hat sie auf die Reproduktion von digitalem Audio‑Material keinerlei Einfluss. Tatsächlich entscheidet die Genauigkeit des Zeitintervalls von einem Sample zum nächsten Sample über die Klangqualität, also die Stabilität betrachtet in einem sehr kurzen Zeitbereich. Änderungen dieser Kurzzeitstabilität werden üblicher Weise als Jitter oder Phasenrauschen messtechnisch erfasst. Diese sind maßgeblich prägend für die Klangqualität aller digitalen Audiogeräte.

Im Gegensatz zu den sogenannten Atomuhren basiert der REF10 SE120 auf einem extrem aufwändig selektierten, handgefertigten, ofenkontrollierten Quarzoszillator aus deutscher Fertigung. Dieser OCXO (= Oven Controlled Crystal Oscillator) bietet eine Maßstäbe setzende Frequenzstabilität im für die audiophile Musikwiedergabe relevanten Zeitbereich.


Perfekte Bedingungen

Für den exklusiven OCXO hat MUTEC bei dem REF10 SE120 ein optimales Umfeld geschaffen. Das beginnt in einem Segment, das für jede High End‑Komponente von essentieller Bedeutung ist: bei der aufwändig ausgelegten Stromversorgung. Deshalb kommt ein doppeltes, lineares Netzteil zum Einsatz, welches auf einem Ringkerntrafo aus deutscher Fertigung basiert. Dadurch lässt sich der empfindliche Quartzoszillator vollkommen isoliert vom Rest der Schaltung mit Spannung beschicken. Netzwerke bestehend aus hochkapazitiven Low‑ESR‑Elkos namhafter Hersteller sorgen dabei für eine optimale Störunterdrückung und Filterung der aus dem Netzteil generierten Versorgungsspannungen. Hiernach beliefern bis hinunter in den Sub‑Hz‑Bereich optimierte, niedrigst‑rauschende Spannungsquellen jeden einzelnen Teil der Schaltung individuell, um Störbeeinflussungen der Schaltungsteile untereinander zu verhindern.

Für das Herzstück des REF10 SE120, den aufwändig selektierten OCXO, haben wir eine Spannungsquelle von außergewöhnlich niedrigem Rauschen entwickelt. Passend dazu gewährleisten extrem gering rauschende Taktverteiler‑ und Verstärkungsschaltungen, dass das Referenzsignal des Quartzoszillators in dem audio‑relevanten Messbereich von 1‑100 Hz Abstand von der Trägerfrequenz (10 MHz) verlustfrei (!) zu den acht Ausgängen des REF10 SE120 transportiert wird.

Phasenrauschen über Frequenz am Ausgang des REF10 SE120 gemessen
Phasenrauschen über Frequenz am Ausgang des REF10 SE120 gemessen

Basierend auf unseren Kenntnissen, wie wichtig die Flankensteilheit eines Taktsignals für die Qualität digitaler Audiosignale ist, gibt der REF10SE120 an den Ausgängen Rechtecksignale mit sehr hoher Flankensteilheit und niedrigstem Überschwingen aus. Im Gegensatz zu Sinus‑förmigen Signalen, die von den meisten Geräten anderer Hersteller ausgegeben werden, führen die steilflankigen Taktsignale des REF10 SE120 zu einer deutlich schnelleren und stabileren Synchronisation der angeschlossenen Geräte. Das führt zu einer geringeren Jitter‑Induktion in der Empfängerschaltung. Dieser Umstand ist u. a. auch maßgeblich mitverantwortlich für die Klangverbesserung angeschlossener DACs und Audiotaktgeneratoren.

Aufnahme des Rechtecksignals des REF10 SE120 mit extrem hoher Flankensteilheit und praktisch nicht vorhandener Überschwingung
Aufnahme des Rechtecksignals des REF10 SE120 mit extrem hoher Flankensteilheit und praktisch nicht vorhandener Überschwingung


Stahl‑Abschirmung

Ein oft diskutierter Punkt unter audiophilen Anwendern sind die negativen Folgen hochfrequenter Störungen auf die Wiedergabe digitaler Audio‑Signale. Zum Schutz vor derartigen Beeinflussungen haben wir die gesamte Elektronik des REF10 SE120 in ein 1,5‑Millimeter‑starkes Stahl‑Gehäuse gebaut. Im Gegensatz zu den landläufig verwendeten Aluminium‑Gehäusen verbessert sich so die Abschirmung der Elektronik und damit die Isolierung gegenüber äußeren Störeinflüssen signifikant. Äußere hochfrequente Störungen wirken sich deshalb nicht schadhaft auf die Rausch‑ und Jitter‑Freiheit der generierten Taktsignale aus.


Netzfilter

Hochfrequente Interferenzen und Störungen können auch auf dem Weg der Netzversorgung von außen in das Gerät und damit in die Schaltung gelangen. Um diese Interferenzen so gut wie möglich zu unterdrücken, verwenden wir im REF10 SE120 eines der besten Netzeingangsfilter eines namhaften Herstellers. Dieses Modul zeichnet sich durch optimierte Filterleistung im niederfrequenten Bereich und überragende Störimmunität aus. Im Gegensatz zu vielen anderen Netzeingangsfiltern am Markt werden bei diesem gekapselten Modul keine ungefilterten Spannungen über offene Kabel ins Gehäuse geführt.


Galvanische Isolierung

Um die Störanfälligkeit insbesondere in Bezug auf Brumm‑Einstreuungen durch Masseschleifen zu vermeiden, wurden beim REF10 SE120 alle Ausgangsstufen galvanisch isoliert. Jeder BNC‑Referenztaktausgang kann einzeln ein‑ und ausgeschaltet werden, so dass für jedes gegebene Szenario ausschließlich die benötigten Ausgänge aktiv sein müssen. Auch dieses besondere Merkmal des REF10 SE120 trägt weiter dazu bei, gegenseitige Einstreuungen im HF‑Bereich bestmöglich zu minimieren.


Referenz der Referenztaktgeber

Der REF10 SE120 ist ein Referenztaktgeber, der den Begriff „Referenz“ in zweierlei Hinsicht mit Bedeutung füllt. Erstens aufgrund seiner Funktion: Er generiert einen optimierten zentralen Takt, auf den sich alle folgenden Geräte in der digitalen Audio‑Kette beziehen. Zweitens wegen seiner Qualität: Als Top‑Produkt von MUTEC setzt der REF10 SE120 gleichzeitig einen neuen Standard in dieser Geräteklasse. Entscheidende technische Werte im Bereich von Phasenrauschen und Jitter stellen neue Bestmarken auf.

Dieser aufgrund überlegener Technik erzielbare klangliche Zugewinn lässt sich auf leichte Art in vielen Audio‑Setups realisieren. Denn der REF10 SE120 ist einfach zu bedienen und hochgradig flexibel einzusetzen. Integrationsprobleme entfallen ‑ stattdessen können Sie vollumfänglich die bestmögliche Musikwiedergabe genießen. Mit einem REF10 SE120 steigert sich die audiophile Klangqualität kompatibler D/A‑Konverter, Musik‑Server und Audio‑Re‑Clocker auf das höchste Niveau.

Der REF10 SE120 bildet die perfekte Ergänzung für Geräte mit 10‑MHz‑Eingang, wie MUTECs MC‑3+ und MC‑3+USB Smart Clocks sowie dem iClock und iClock dp.

Acht gleichzeitig zur Verfügung stehende Taktausgänge mit 50 Ω und 75 Ω ermöglichen, dass der REF10 SE120 nicht nur mit MUTEC‑Produkten kombiniert werden kann, sondern auch mit 10‑MHz‑kompatiblen Komponenten anderer Hersteller bestens harmoniert.


Aktuell verfügbare 10 MHz-kompatible Produkte:

Hersteller Produkt Impedanz (Ω) Art
MUTEC MC‑3+ Smart Clock 75 Audio Re-Clocker, -Clock Generator
  MC‑3+ Smart Clock USB 75 Audio Re-Clocker, -Clock Generator, USB Interface
  iClock, iClock dp 75 Audio/Video Clock Generator
Abendrot Audio Everest 901 50 ADC
  Hengst 50 DAC
Antelope Audio Zodiac Platinum 384 kHz 75 DAC
  Rubicon 75 DAC
  LiveClock 75 Audio Clock Generator
  Isochrone OCX, OCX HD, OCX‑V, Trinity 75 Audio/Video Clock Generator
  Pure 2 75 ADC/DAC
  Goliath 75 Audio-Interface
  Goliath HD 75 Audio-Interface
  Orion 75 Audio-Interface
  Orion 32+ | GEN 3 75 Audio-Interface
  Orion 32HD | GEN 3 75 Audio-Interface
  Amári 75 Audio-Interface
Audio Design SyncroGenius HD‑Pro 75 Audio/Video Clock Generator
Audio-gd DI-20, DI-20HE 50 USB-Interface, DDC
  R-7, R-7HE (2020 versions) 50 DAC
Aurender W20 N/A Music Server
Brainstorm DCD‑12 (discontinued) 75 Audio/Video Clock Generator
  DCD‑24 75 Audio/Video Clock Generator
  DXD‑8 75 Audio/Video Clock Generator
  DXD‑16 75 Audio/Video Clock Generator
CH Precision C1 (with SNYC_IO board) 75 DAC
  D1 (with SNYC_IO board) 75 SACD Transport, DAC
  I1 (with SNYC_IO board) 75 Universal Amplifier
dCS Vivaldi Master Clock 75 Audio Clock Generator
  Paganini Master Clock, Scarlatti Master Clock (discontinued) 75 Audio Clock Generator
Esoteric Grandioso G1 50 Audio Clock Generator
  Grandioso K1 50 SACD Player
  Grandioso P1/D1 50 SACD Transport, DAC
  K‑0575 SACD Player
  K‑01X, K‑03X, K‑05X, K‑07X75 SACD Player
  P‑02X, P‑05X 50 SACD Transport
  D‑02X, D‑05X 50 DAC
  N‑05 75 Network Player
  G‑01X, G‑02X 50 Audio Clock Generator
Evertz 5601MSC N/A Audio/Video Clock Generator
Gustard U-16 50 USB-Interface, DDC
iFi Audio Pro iDSD N/A DAC
M2TECH EVO DAC TWO PLUS 75 DAC
  HIFACE EVO TWO N/A DAC
Phasetech/PhasemationHD‑7A 50 DAC
RATOC RAL‑DSDHA2 50 DAC
Rostec ASD16HD 75 Audio/Video Clock Generator
Sforzato DSP‑00EX 50 Network Player
  DSP‑010EX, DSP‑030EX 50 Network Player, DAC
  DSP‑04EX 50 DAC
Soul Note D‑2 50 DAC
Sound Warrior SWD‑CL10 50/75Audio Clock Generator
SOtM sMS‑1000SQ
(with sCLK‑EX Expansion)
50/75Music Server
  sMS‑200ultra
(with sCLK‑EX Expansion)
50/75Network Player
  sNH‑10G
(with sCLK‑EX Expansion)
50/75Network Switch
  tX‑USBultra
(with sCLK‑EX Expansion)
50/75USB Regenerator
SPEC RMP‑X1 50 Network Player
Studio Technologies M5401 Dante© Master Clock 75 Network Master Clock
Tascam CG‑1000, CG‑1800, CG‑2000 50/75Audio/Video Clock Generator
TEAC UD‑503, UD‑505 50 DAC
  NT‑503, NT‑505 50 Network Player, DAC
TechDAS D‑7, D7i 50 DAC
UpTone Audio EtherREGEN 75 Network Switch

Hinweis: Die Kompatibilitätsannahme basiert auf den veröffentlichten Spezifikationen der jeweiligen Hersteller und kann im Einzelfall nicht garantiert werden. Die MUTEC GmbH ist nicht für etwaige Kompatibilitätsprobleme haftbar.


Mit MUTEC zum "himmlischen" Klang!

In der Empyreal-Audio-Class-Serie bietet MUTEC besondere Geräte speziell für die anspruchsvollen Besitzer hochwertiger HiFi-Stereo-Anlagen. Die Produkte dieser Kategorie profitieren von einer über Jahrzehnte gewachsenen Expertise der Marke MUTEC im Bereich der professionellen Studio-Technik. Dieses Wissen fließt in die Entwicklung audiophiler Werkzeuge, die über herausragende klangliche Fähigkeiten verfügen.

Der Fokus einer MUTEC Empyreal-Audio-Class-Komponente liegt stets auf den für die Musikwiedergabe in einem High-End-System relevanten Features. Schmückendes Beiwerk oder überladene Ausstattung sind diesen Geräten wesensfremd. Deshalb ist die Bedienung grundsätzlich anwenderfreundlich und entsprechend komfortabel ausgelegt. Die Serie ist äußerlich geprägt von Sachlichkeit verbunden mit schlichter Eleganz sowie höchster technischer Präzision bei maximalem Materialaufwand im Inneren. Beide Aspekte unterstützen das konzeptionelle Ziel der Empyreal-Audio-Class: Die Konzentration auf das technisch Wesentliche.

Alle MUTEC-Geräte der Empyreal-Audio-Class-Serie repräsentieren eine langfristige Investition in höchste Qualität auf allen Ebenen - selbstverständlich "Made In Germany".


Technische Daten

Schnittstellen

  • 2 x BNC-Ausgang für 10 MHz-Referenztaktsignale, 50 Ω-Terminierung, unsymmetrisch
  • 6 x BNC-Ausgang für 10 MHz-Referenztaktsignale, 75 Ω-Terminierung, unsymmetrisch

Signalformat aller Schnittstellen

  • Rechteck, 10,000 MHz, 2 Vpp, 50:50 Tastverhältnis

Taktgenerierung

  • Typ: 10.000 MHz Ultra-low-Noise ofenkontrollierter Quarzoszillator (OCXO)
  • Frequenzstabilität bei Auslieferung: < +/-0.01 ppm
  • Frequenzstabilität im Temperaturbereich von -20 °C bis +70 °C: < +/-0.01 ppm
  • Kurzzeitstabilität (Allan deviation) bei Tau = 1 s: 2.5 x 10-13 (typisch)
  • Alterung nach 30 Tagen Betrieb:
    < +/-0.0002 ppm (pro Tag),
    < +/-0.03 ppm (erstes Jahr),
    < +/-0.2 ppm (zehn Jahre)
  • Aufwärmzeit bei +25 °C: <5 min

Phasenrauschen, gemessen am REF10 SE120-Ausgang

Phasenrauschen über Frequenz am Ausgang des REF10 SE120 gemessen
Phasenrauschen über Frequenz am Ausgang des REF10 SE120 gemessen

Phasenrauschen dBc/Hz
1 Hz: ≤ -120
10 Hz: ≤ -148
100 Hz: ≤ -162
1000 Hz: ≤ -167
Noise floor: ≤ -170

Jitter-Verhalten, gemessen am REF10 SE120-Ausgang

1-100 Hz: ≈ 15 fs

Jitter-Messdiagram des REF10 SE120
Jitter-Messdiagram des REF 10

Hinweis: Bei den Messdaten handelt es sich um Mittelwerte. Geringfügige Abweichungen in der Produktion sind nicht auszuschließen.


Netzteil

  • Typ: internes Doppel-Linearnetzteil
  • Eingangsspannungsbereich: 90-125 V / 200-240 V, 50-60 Hz
  • Leistungsverbrauch: 12 W während der Aufwärmphase (<5 min), 8 W im Betrieb

Mechanische Daten

  • Gehäusegröße/Material/Farbe: 196 x 84 x 300 mm (B x H x T, ohne Steckverbinder und Gehäusefüße), 1,5 mm Stahl, schwarz-pulverbeschichtet
  • Frontblendenmaße/Material/Oberfläche/Farbe: 198 x 88 x 8 mm (B x H x T), Aluminium, eloxiertes Aluminium inkl. Untereloxal- oder Siebaufdruck, Aluminium-farben oder schwarz
  • Gewicht: ca. 4350 g

REF10 SE120 Bestellinformationen

  • Front Aluminium-farben: Artikel-Nr. 8015-107, EAN-Code: 4260342461075
  • Front schwarz: Artikel-Nr. 8015-108, EAN-Code: 4260342461082

Erfahrungsberichte

Rajiv Arora
  • Rajiv Arora, Audiophile Style, USA
    "Der übergeordnete Vorteil des REF10 SE120 gegenüber seinem Vorgänger war eine genauere Feinzeichnung und Fokussierung, eine größere Kohärenz und Auflösung. Dieses führte zu einer Steigerung in Sachen Glaubwürdigkeit - dem spürbareren Gefühl, dabei zu sein, durch Instrumente, die ausgefeilter und dreidimensionaler klingen. Um ehrlich zu sein - ich hatte keine so großen Auswirkungen erwartet, wie ich sie dann gehört habe."
    Rajiv Arora, Audiophile Style, USA
Eric Sabino
  • Eric Sabino, audiostars.com.ph, Philippinen
    "Schon gleich nach der Entnahme aus dem Karton heraus war ich hin und weg aufgrund des Fehlens jeglicher Körnigkeit und Schärfe, wegen dieser Luftigkeit um die Instrumente herum, der Auflösung, dreidimensionalen Bühnenabbildung und Rauschfreiheit. Wir befinden uns in einer großartigen Zeit voller Möglichkeiten für unser Hobby. Die Leidenschaft für Musik verbindet uns alle in dem Bestreben unser System zu verbessern um näher an das Original zu gelangen. Mit dem REF10 SE120 erreicht der Realismus eine neue Stufe."
Ikuo Tsunoda
  • Ikuo Tsunoda, Phileweb.com
    "Das beeindruckendste Bauteil ist der spezielle Oszillator, der nach Durchlaufen anspruchsvoller Tests -120 dB/c bei 1 Hz erreicht. Der Vorgänger REF10 war bereits für ein extrem geringes Phasenrauschen und die Stabilität seines Taktsignals bekannt, die auf Basis einer aufwändigen diskreten Schaltung bereitgestellt werden. Dieses Update gibt uns nun einen Eindruck von erweiterter Räumlichkeit und Tiefenstaffelung des Klanges. Zudem schärft es den Beginn jeder einzelnen Note. Der REF10 SE120 kann präzise darstellen, auf welche Art der Musiker performt."
Tony Sallis
  • Tony Sallis, NuNu Distribution, UK
    "Der SE120 war von Anfang an deutlich besser. Ich muss zugeben, dass er einen größeren Unterschied ausmachte als ich erwartet hatte. Offensichtliche Verbesserungen wie gesteigerte Bühnendarstellung und Stimmenpräsentation, erhöhte Räumlichkeit gepaart mit einem geringeren Grundrauschen und tieferen, ausformulierteren Bässen und Strukturen. Diese Eindrücke ergaben sich bereits nach lediglich 24 Stunden Betrieb. Seitdem hat es sich in allen oben genannten Bereichen noch weiter verbessert."
Beat Brüderlein
  • Beat Brüderlein, Deutschland
    "Mit dem REF10 SE120 klingt alles merklich detaillierter (etwas heller) und gleichzeitig feiner (smoother), dynamischer, räumlicher. Insgesamt klingt dadurch noch mal alles viel echter (fast greifbar). Das hätte ich so nicht erwartet. Verblüffend dabei ist, dass bei einem Jitter von ohnehin schon fast -120 dB weitere Verbesserungen überhaupt noch wahrnehmbar sind. Ich hätte sonst angenommen, dass bereits der Standard-REF10 ein Overkill in Bezug auf die menschliche Wahrnehmung sei. Dies ist damit m. E. widerlegt. Mit dem REF10 SE120 hat man jetzt vielleicht eine neue Referenz zur Bewertung der Jitter-Empfindlichkeit des menschlichen Gehörs."
Jan Modig
  • Jan Modig, Schweden
    "Ich nutze den REF10 SE120 seit einem Monat. Nach einer dreiwöchigen „Burn-In“-Phase konstant am Stromnetz fängt er jetzt an, seine Qualität in einem strahlenden Licht zu zeigen. Toll! Der REF10 SE120 erweist sich als die bisher beste Investition in meiner Anlage. Mit einer solchen atemberaubenden Vorstellung hatte ich nicht gerechnet. Die Definition von Instrumenten, Stimmen, deren Platzierung im Raum, Raumgröße, Mikrodetails. Eine völlig neue Ebene von Autorität und Mühelosigkeit. Der Bass ist jetzt frei von jeglicher "Boomyness". Ich benutze durchgängig Dipol-Lautsprecher, Quad-ESLs mit Gradient-Subwoofern. Der Klang ist jetzt purer Realismus. Der REF10 SE120 trägt hier in einer Weise zur Qualitätssteigerung bei, die weit über das hinausgeht, was ich mir vorstellen konnte. Vielen Dank an MUTEC für dieses großartige Produkt!"
Frédéric Laglaive
  • Frédéric Laglaive, Your System Is Fantastic, Frankreich
    "Ich habe mir meinen upgegradeten REF10 angehört und das Ergebnis ist wundervoll. Die Trennung zwischen den Instrumenten, der harmonische Reichtum und die Räumlichkeit sind viel besser als zuvor. Natürlich gilt: Je komplexer die Musik ist (wie bei Orchesterstücken), desto klarer ist die Verbesserung hörbar. Gut gemacht!"
Bill Newman
  • Bill Newman, USA
    "Ich möchte Ihnen allen bei MUTEC für dieses Produkt danken! Ich habe schon viel in mein Audiosystem investiert und der REF10 SE120 ist ebenfalls eine bedeutende Investition. Aber ich kann sagen, dass es mit Sicherheit eine sehr gute Wahl war! Wenn wir uns im High-End-Audiobereich bewegen, tätigen wir manchmal erhebliche Investitionen, um die Klangqualität nur um einen kleinen Schritt zu verbessern. Mit dem REF10 SE120 hat die Klangqualität meines Systems einen großen Sprung nach vorne gemacht ... viel mehr als nur ein kleiner Schritt!"
Dr. Albert Uy
  • Dr. Albert Uy, Philippinen
    "Der Referenztaktgenerator erhöhte die Tiefe und Weite der Bühnenabbildung. Ich schätze diesen hinter und vor dem Lautsprecher positionierten Klang wirklich sehr, weil dadurch die gesamte Bühnenabbildung glaubwürdiger einer Live-Musik entspricht wozu auch die Rauschfreiheit beiträgt. Ich konnte mehr kleinteilige Details entdecken, wodurch auch mir schon bekannte Musik neue Facetten zeigte. Sogar die Räumlichkeit wurde erweitert, obgleich dieser Aspekt an sich schon eine Stärke meines Musikzimmers ist. Sowohl die mittleren als auch tiefen Lagen der Basswiedergabe gewannen an klanglicher Qualität. Wirklich ein großartiges Gerät!"
Daniel Steinert
  • Daniel Steinert, Habst Kabelmanufaktur, Deutschland
    "Ich hätte nicht gedacht, dass der Unterschied zu meinem „alten“ REF10 so groß ist. Echt ein Knaller!"
Aldo Arrastia
  • Aldo Arrastia, USA
    "Das Auflösungsvermögen ist durch verbesserte Durchsichtigkeit und Detaildarstellung tadellos. Ich genieße meine gesamte Musikbibliothek wieder aufs Neue, so als würde ich mir brandneue Alben anhören. Eine fantastische, höchst befriedigende Erfahrung!"

 

Logo REF10 SE120 Infoblatt REF10 SE120 Bedienungsanleitung
RGB & CMYK PDF PDF
REF10 SE120 Schwarz/Weiss Vorne REF10 SE120 Schwarz/Weiss Hinten REF10 SE120 Schwarz/Weiss Links
CMYK  RGB CMYK  RGB CMYK  RGB
REF10 SE120 Schwarz/Weiss Rechts REF10 SE120 Schwarz/Schwarz Vorne REF10 SE120 Schwarz/Schwarz Links
CMYK  RGB CMYK  RGB CMYK  RGB
REF10 SE120 Schwarz/Schwarz Rechts REF10 SE120 Aluminium/Weiss Vorne REF10 SE120 Aluminium/Weiss Links
CMYK  RGB CMYK  RGB CMYK  RGB
REF10 SE120 Aluminium/Weiss Rechts REF10 SE120 MC_3+USB Schwarz/Weiss REF10 SE120 MC_3+USB Schwarz/Schwarz
CMYK  RGB CMYK  RGB CMYK  RGB
REF10 SE120 MC-3Plus Kontext I REF10 SE120 MC-3Plus Kontext II REF10 SE120 MC-3Plus Kontext III
CMYK  RGB CMYK  RGB CMYK  RGB

Technische Anfrage

Newsletter bestellen


Anwendungen

  • Ultimative Steigerung der audiophilen Performance von kompatiblen D/A‑Wandlern, Taktgeneratoren und Audio‑Re‑Clockern
  • Extrem rauscharme und hochstabile Taktversorgung für die gesamte digitale Signalkette zu Hause und im Studio
  • Bestmögliche Erweiterung als Taktreferenz für MUTECs MC‑3+, MC‑3+USB, und iClock/iClock dp
  • Stabilisierung von Audio‑/Video­taktgeneratoren